FUNKENEROSION.

Höchste Anforderungen an das Material

Sowohl physische als auch elektrotechnische Eigenschaften charakterisieren jede einzelne Graphitsorte. Ausschlaggebend für die Qualität einer Sorte ist nicht nur die Korngröße. Das Verhältnis aus Korngröße, Dichte, Biegebruchfestigkeit und Härte ergibt die Homogenität des Gefüges. Generell gilt, je homogener das Gefüge, desto gleichmäßiger kann der Funke übertragen werden. Moderne Maschinen können somit besser den Funken berechnen, der Verschleiß wird erheblich verringert.

So kann es sich im Einzelfall lohnen eine höhere Graphitqualität einzusetzen. Eine mögliche Reduzierung der zu fertigenden Elektroden erhöht maßgeblich die Produktivität und Wirtschaftlichkeit. Wir beraten Sie gerne.


Planen Sie den Umstieg von Kupfer auf Graphit?
Wir unterstützen Sie vor Ort an Ihren Maschinen. Kurzfristig. Rufen Sie uns an.

Beispiel rechts wurde gefräst auf einer Exeron HSC 300, Graphit Qualität CP-1250.

Weitere Informationen:

Qualitäten

Gewindeelektroden

Elektroden
mit Aufnahme

Elektrodenfertigung

Spannmittel

Wolframkupfer

Transportprodukte